English · Deutsch
Home  ›  SightSPOTS ›  Das Shell-Haus 

Das Shell-Haus

 
 
 
 
 
 
 
Reichpietschufer 60, 10785 Berlin
Tiergarten


Den o.a. Namen kennen eigentlich nur die älteren Berliner, später ist statt der Shell-Verwaltung die Bewag eingezogen, derzeit ist es vom Verteidigungsministerium gemietet. Diesem einmaligen, restaurierten Zweckbau sieht man sein Alter von über 80 Jahren nicht an, so modern und zeitlos wirkt die abgetreppte Fassade aus Römischem Travertin. Laut Architekt von Gerkan (Hauptbahnhof!) ist es das schönste Haus Berlins, worüber man sich streiten könnte. Nicht bestreitbar sind einige Besonderheiten, die man wissen sollte:

- Es ist ein Stahl-Skelettbau, die steinerne Fassade ist vorgehängt.
- Sowohl in der Höhe als auch an der Fassade hat der Architekt Fahrenkamp eine Abstufung vorgesehen, lange bevor es den Begriff des „Terrassenhauses“ gab.
- Die waagerechten Fensterbänder ziehen sich komplett um die Ecke und haben sogar runde Fenster zur Folge, das geht nur mit Stahl- oder Stahlbetonbauten – mit den Gründerzeitbauten der Kaiserzeit wäre diese Technik nicht möglich gewesen.
- Um Erschütterungen des Straßenverkehrs fernzuhalten ließ Fahrenkamp offene Fugen rund ums Fundament frei, und das im Jahr 1930 (!) – die LKWs müssen also schon früher ein Schwingungsproblem verursacht haben.
- Um die denkmalsgerechte Sanierung hat es seit den 80er Jahren eine lange Debatte gegeben, die veranschlagten Kosten im Jahre 1997 von 50 Millionen D-Mark wurden (wieder einmal) reichlich überzogen, in diesem Fall um über 50 % !
- Vielleicht auch deshalb, weil der stillgelegte Travertin-Steinbruch in der Nähe von Rom extra wieder geöffnet werden musste (Denkmalsschutz kann für Hausbesitzer auch ein Fluch sein !)
- Das dahinter befindliche neue Hotel Maritim musste sich mit seiner Fassade an das Shell-Haus anpassen. Ob das gelungen ist, überlassen wir dem geneigten Betrachter.
- Für die gelungene Sanierung gab es im Jahr 2000 immerhin die „Ferdinand-von Quast-Medaille“, die aber sicher nur ein ideelles Trostpflaster war.

Da die Bewag (Berliner Stromversorger) als städtischer Betrieb lange Zeit Besitzer und dann Sanierer war, stellt sich die Frage, wer den Verfall und die überzogene Restaurierung bezahlt hat: der Stromkunde oder gar der Steuerzahler. Im Vergleich zu anderen, ähnlich gelagerten Berliner Bauproblemen muss man nachgerade froh sein, dass dieses im Krieg auch arg beschädigte Haus nicht gleich 1950 abgerissen wurde – da gab es in Berlin einige unrühmliche Beispiele.
Trotz aller Kosten ist die Sanierung nie auf den Originalzustand zurückgeführt worden: die Shell-Verwaltung hatte im Erdgeschoss noch eine Tankstelle, diese ist nunmehr entfallen, die Kantine ist vom Dach- ins Erdgeschoss verlegt worden, die Grundrisse wurden geändert, ebenso die Wärmedämmung und die Verglasung. Letzten Endes handelt es sich fast um einen ziemlich identischen Neubau, und um die Frage der Echtheit von Denkmälern kann nunmehr gerne diskutiert werden – insofern sind manche Auflagen des Denkmalschutzes nicht immer nachzuvollziehen.

Eine kleine, aber wichtige Anmerkung zur Adresse des Shell-Hauses : Das „Reichpietschufer“ wird auch von gestandenen Berlinern oft und gerne falsch ausgesprochen, und zwar mit einem „S“ in der Mitte. In der Nähe befindet sich der Bendlerblock, in dem die Reichswehr einen Sitz hatte, gegenüber war das Reichsmarineamt, aber Reichpietsch ist der Name eines Matrosen, der bei dem Marineaufstand 1917 erschossen wurde, er hatte mit dem Deutschen Reich nicht direkt zu tun – also bitte den Namen ohne den hineininterpretierten Genitiv aussprechen.


Kundenmeinungen

Die hier eingetragenen Unternehmen können weder für Änderungen noch für Löschungen der Einträge bezahlen. So kann MyStyleSpotHunter stets zuverlässige und vertrauenswürdige Meinungen zu den jeweiligen Einträgen bieten.



 
 
 
 
 
Preise
 
 
 
 
 
Lage
 
 
 
 
 
Personal
 
 
 
 
 
Service
 
 
 
 
 
Wölfchen   |   2014-09-19 22:44:37
Lange nicht eine so stimmige und prägnante Baubeschreibung gelesen. Glückwunsch zu diesem Autoren !





Hinterlasse Deine Bewertung
Deine Bewertung wurde erfolgreich gesendet
Dein Name:
Kommentar:

Preise
 
 
 
 
 
 
Lage
 
 
 
 
 
 
Personal
 
 
 
 
 
 
Service
 
 
 
 
 
 
Öffnungszeiten
Montag
00:00 - 24:00 Uhr
Dienstag
00:00 - 24:00 Uhr
Mittwoch
00:00 - 24:00 Uhr
Donnerstag
00:00 - 24:00 Uhr
Freitag
00:00 - 24:00 Uhr
Samstag
00:00 - 24:00 Uhr
Sonntag
00:00 - 24:00 Uhr


Styles








Über uns App Impressum AGB Presse Kontakt
© 2017 Copyright by myStyleSpotHunter. All rights reserved.