English · Deutsch
Home  ›  Blog  ›  HAPPY BIRTHDAY COCO CHANEL - ein Portrait der Stilikone 

HAPPY BIRTHDAY COCO CHANEL - ein Portrait der Stilikone

29. August 2015 um 14:52
WeLove
happy-birthday-coco-chanel
0
 
HAPPY BIRTHDAY COCO CHANEL - ein Portrait der Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone

Gabrielle „Coco“ Chanel prägte die Mode des 20. Jahrhunderts wie niemand zuvor, durch sie erst avancierte Paris zum Modezentrum der Welt. Bereits zu Lebzeiten wurde „Coco“ zur Legende.

Mit ihrem Chanel Stil revolutionierte sie die Modewelt, sie entwarf einen damals völlig neuartigen zeitlosen Stil für die emanzipierte Frau; damit schenkte sie der Frau die Freiheit.
Am 19. August diesen Jahres wäre die Stilikone 132 Jahre alt geworden. Wir gratulieren und wollen deshalb einen Blick auf ihr Lebenswerk werfen.

Berühmt wurde Gabrielle Chanel als Ikone für einen zeitlosen Stil mit feinster Eleganz. Dabei begann ihr Leben alles andere als glamourös, was sie jedoch bis zu ihrem Tod niemanden anvertraute. Geboren wurde sie am 19. August 1883 in Saumure als Tochter des Straßenhändlers Henri Chanel, der kaum für seine Familie sorgen konnte und als unverlässlich galt. Sie lebte in armen Verhältnissen. Ihre Mutter Jeanne stirbt als Gabrielle gerade einmal 12 Jahre alt ist an Tuberkulose und so übergibt Vater Henry die kleine Gabrielle einem Waisenhaus. Hier wurde sie sieben Jahre lang mit eiserner Disziplin erzogen und mit der Härte des Lebens konfrontiert. Diese Zeit ist es, die in ihr diesen eisernen Willen und das Durchhaltevermögen hervorbringen, die sie später eines der berühmtesten Modeimperien der Welt erschaffen lassen. In der ersten Tageshälfte werden die Kinder im Waisenhaus unterrichtet, in der zweiten sticken und nähen sie.

Als junge Mademoiselle verkauft sie schließlich tagsüber Strumpfbänder während sie abends als Chansonsängerin auf der Bühne steht. Aus ihrem Bühnenleben stammt auch der Name "Coco“, den sie später bei der Gründung des wohl bekanntesten Modelabels der Welt einfließen lässt. Mit 20 arbeitet Gabrielle in einem Strickwarenunternehmen. Zu dieser Zeit bereits weiß sie, dass sie dieser Mittelmäßigkeit, in der sie nun lebte, entkommen will und stellt schon erste Überlegungen an. Was Coco sich in den Kopf setzte, das packte sie an und Madame erreichte ihr Ziel! Heute wissen wir, dass sie ihr Leben der Verwirklichung all ihrer Ziele und Pläne gewidmet hatte - eine zielstrebige Visionärin eben.

Mit jungen 27 Jahren schließlich, im Jahre 1910, eröffnet Coco Chanel mithilfe ihres damaligen wohlhabenden Lebensgefährten Arthur Capel, in Paris ihre erste Boutique: das Hutatelier „Chanel Modes“. Mit diesem Geschäft legte sie mit den Must Haves dieser Tage den Grundstein für ein Weltimperium. Sie eröffnete in den Jahren 1913 und 1915 weitere Chanel Modegeschäfte in Deauville und Biarritz. In diesen Boutiquen entwarf sie elegant-sportive Mode, die sie selbst trug und die die Kleidung der Frauen emanzipierte und damit revolutionierte. Auch Stars wie die Schauspielerin Gabrielle Dorziat trugen hier schon Chanel. Ein Jahr später erklärt die amerikanische Vogue Chanels Mode zum „Inbegriff der Eleganz“.

1919 gründet sie in der Rue de Cambon 31 den legendären Chanel Modesalon, der bis heute als das Stammhaus bekannt ist.



Der endgültige Durchbruch gelingt ihr jedoch 1921 mit der

Erfindung des bis heute meistverkauften und vielleicht berühmtesten Parfums der Welt.

Nicht nur der Duft, der als erster Duft Aldehyde in starker Konzentration enthält, geht in die Geschichte ein und verzauberte die Welt mit seinem schwungvoll-eleganten Geruch zu dieser Zeit, sondern auch sein Flakon, der zu dieser Zeit völlig neuartig war: er ist schlicht, elegant und einfach gehalten - womit er sich von den überladenen Flakons dieser Zeit deutlich absetzte. Sie war auch die erste, die es wagte ihren Markennamen auf einen Flakon zu schreiben.

Der Duft ist bis heute ein absoluter Klassiker genauso wie das berühmte weiche Chanel-Tweet-Kostüm, der Modeschmuck, das kleine Schwarze und nicht zu vergessen: die gesteppte Lederhandtasche.



Coco - sagt man - soll es leid gewesen sein, ihre Tasche ständig in der Hand halten zu müssen, deswegen stattete sie die Chanel Handtasche mit dünnen-eleganten Kettenriemen aus, so dass aus einer Handtasche eine Schultertasche wurde. Coco erkannte auch, dass uns nichts eleganter schmückt als zart schimmernde Perlen. Auch das war damals einzigartig, da von nun an jede Frau Modeschmuck tragen konnte.

Wie bereits erwähnt, verdanken wir Madame auch den Klassiker überhaupt: das Kleine Schwarze. Sie kreierte schlichte, elegante knielange Kleider ohne Korsett und löste damit die damals üblichen weiten langen Röcke ab. Heute hat jede modebewusste Frau ein kleines Schwarzes in Petto, das sie glamourös, elegant und stilvoll wirken lässt.

Als Inspiration für ihren Stil dienten ihr vor allem die Uniformen der Weltkriege. So verhalf ihr Stil erstmals der gleichberechtigten und emanzipierten Frau zu ihrem modischen Ausdruck. Auch die Tatsache, dass sie von klein auf hart gearbeitet hatte, prägte ihren Stil, weshalb Gabrielle Coco Chanel funktional-sportliche Mode entwarf, die zeitgemäß und zeitlos war. Und so kam es schließlich dazu, dass sie das Korsett ganz abschaffte und schließlich das „kleine Schwarze“ erfand. Außerdem erfand sie den Modeschmuck und entwarf schließlich gestrickte Badeanzüge, die auf den Oberschenkeln endeten. Auch das von ihr kreierte legendäre Chanel-Tweet-Kostüm ist bis heute eines der aktuellsten Kleidungsstücke, das Politikerinnen wie auch Stars lieben.

Mit diesem Stil und ihrem Lebenswerk behauptete sich Madame Gabrielle Coco Chanel als eine legendäre Persönlichkeit der Emanzipation und eines revolutionär zeitlosen Stils, ihre Popularität mündete in eines der bis heute bekanntesten und bedeutendsten Modelabels der Welt. Zeitlos ist der Chanel Stil besonders deshalb, weil Coco Chanel Mode, die vergänglich ist verabscheute. Daher ist ihr Stil bis heute aktuell und wird dies noch ewig sein.



Der Aufbau eines Weltimperiums mit dem vielleicht berühmtesten Logo der Welt, dem doppelten C, gelang ihr vor allem auch, weil sie in reichen Kreisen verkehrte, mit reichen wohlhabenden Liebhabern und weil sie einem ausgeprägten Sinn dafür hatte, die exzellentesten Kontakte zu knüpfen. Niemand kannte in dieser Welt die wahre Identität Coco Chanels, sie erschuf sich die Identität, die sie sich in den Kopf gesetzt hatte und verwirklichte ihre Ziele.

Im Jahre 1971 stirbt Madame Chanel inmitten der Vorbereitungen zu einer anstehenden Chanel-Modenschau mit 88 Jahren in ihrer Pariser Wohnung im Hotel Ritz. Sie verlässt die Welt mit den einfachen Worten: „So ist das, wenn man stirbt“. Auch in ihren letzten Stunden noch faszinierte die Modeikone Coco Chanel die Welt mit ihrem starken Charakter, der sie ein legendäres Lebenswerk schaffen ließ und sie bleibt in Erinnerung als eine der stärksten Persönlichkeiten, die die Modewelt je gesehen hat.

Bilder: © Polyvore


Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone
Coco Chanel - Portrait einer Stilikone

Share and Enjoy


Hinterlasse einen Kommentar
Dein Kommentar wurde erfolgreich gesendet
Dein Name:
Kommentar:
Facebook Pinterest. Twitter Instagram Google+ YouTube



Like us on Facebook





Über uns App Impressum AGB Presse Kontakt
© 2017 Copyright by myStyleSpotHunter. All rights reserved.